Spinnfischen

Hier findet Ihr alles über das Thema Spinnfischen.


Der Fischfinder in der Buhne

 

Hier sieht man die Strömungseigenschaften der meisten Flüsse, die Buhnenfelder besitzen. Die Strömung in den einzelnen Buhnen ist davon abhängig, wie weit eine Buhne in die Flussmitte ragt und ob diese auf "gerader Strecke" oder in einer Kurve liegt. Jeder Fisch hat natürlich seinen bevorzugten Standplatz, wie im diesem Bild zu sehen ist.

 

B=Barsch / H=Hecht / R=Rapfen / Z=Zander

 

Die Hechte stehen meistens im ruhigen Teil der Buhne, wo sie sich ausruhen
und zurückziehen können. Er bevorzugt mehr sandige Buhnen die nicht so viele Wasserstrudel besitzen.
Der Zander dagegen liebt mehr Buhnen mit kieseligen Untergrund. Eine Topstelle für den Zander, ist am Buhnenende wo sich das Wasser dreht und hochgepumpt wird. Diese Stellen sind tiefer als andere und bieten den Zander einen
guten Standplatz. Auch die Scharkante zur Fahrrinne ist ein guter Zanderplatz,
der aber teilweise durch die starke Strömung schwer zu befischen ist.
Der Rapfen ist dort zu Hause, wo die Strömung am Buhnenkopf am stärksten ist. Solche Buhnen kann man, wenn man sie studiert hat, leicht erkennen. An diesen
strömungreichen Buhnenköpfen lohnt sich auch der Wurf weit raus zur Flußmitte.
Den Barsch findet man meistens in der "Einströmseite" der Buhne.